Gelesen 

Bücher, kurz besprochen

Politik | aus FALTER 25/13 vom 19.06.2013

Neues Feuer in Herz und Hirn

Sind die Linken am Ende? Oder können sie es schaffen, den europäischen Sozialstaat zu verteidigen und die Finanzkrise zu lösen? Um diese Fragen zu klären, ist der Journalist Werner A. Perger in einer Gesprächsreihe des Karl-Renner-Instituts mit seinen Gästen - von Peer Steinbrück bis Hannes Swoboda - die Konfliktlinien der europäischen Sozialdemokratie abgeschritten. Das dabei Erfragte liegt nun in einem Sammelband vor.

Perger lässt die Antworten seiner Gäste gerne ausfransen; stellenweise sprießen sie gar über mehrere Seiten. Diese ungewohnt luftige, dabei stets rund bleibende Gesprächsdynamik fesselt besonders bei seiner Diskussion mit Daniel Cohn-Bendit und Hannes Swoboda. Garniert wird der Band mit Essays von Norman Birnbaum und Perger selbst. Eine verbindende Erkenntnis zieht sich durch alle Texte: Wenn die Progressiven wieder Feuer in den Herzen und Hirnen der Menschen entfachen wollen, müssen sie zurückfinden zum empathischen Zuhören - und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige