Tipp

Medienkunst: Zeitreise in die kritische Epoche

Lexikon | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

Zwei Jahrzehnte Wiener Kunstszene hat sich das Musa, die Kunstsammlung der Stadt Wien, bereits vorgenommen, nun sind die 1970er-Jahre dran. Dieses Jahrzehnt ist freilich durch den politischen Umschwung mit Bruno Kreisky geprägt. In der Kunst wird der Feminismus und die Medienkunst immer stärker präsent, was auch die aktuelle Schau "Die 70er Jahre. Expansion der Wiener Kunst" widerspiegelt. Der Aktionismus wird von der Performance abgelöst, die oft selbstreflexive Züge trägt. Die Fotografie erlebt in der Konzeptkunst eine Aufwertung als künstlerisches Medium, das neben Video und Audio Art experimentelle Wege geht. Gegen Ende des Jahrzehnts erlebt jedoch die Malerei mit der neoexpressiven Strömung der Neuen Wilden ihr Revival. NS

Musa, bis 4.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige