Die allerbesten Hundeausläufe, die Wien zu bieten hat auf einen Blick:

Stadtleben | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

1 Prater, 2.

Der Prater ist nicht nur dem Menschen Vergnügungsstätte, sondern auch dem Hund: Der größte Hundeauslauf der Stadt erstreckt sich hier über 188.780 und 121.720 Quadratmeter, zweigeteilt durch die Prater-Hauptallee. Während der kleinere Teil, an den eine große Wiese grenzt, die sich toll zum Ball- und Frisbeespielen eignet, nur sehr wenig besucht wird, tummeln sich im großen Teil zeitweise zu viele Hunde. Obwohl es dennoch nur selten zu Querelen kommt, ist die Zone vor allem an sonnigen Wochenenden und nach Büroschluss oftmals übervoll. Hauptproblem sind aber die Freizeitsportler, die mit Fahrrad, joggend oder auf dem Segway durch die nicht umzäunte Zone brausen - meist ohne nach links und rechts zu schauen, was schon zu so manchem Unfall mit Hunden geführt hat. Schuld daran ist auch die mangelnde Beschilderung; so sind nur zwei Zugänge zum Areal mit Schildern versehen. Man sollte also ganz besonders ein Auge auf seinen Hund haben, wenn man durch den Prater streift.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige