Basics  

Couscous machen wir, das grüne - die ganze Welt ist eine Bühne!

Grundkurs Kochen (205)

Stadtleben | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

Sommeressen, jetzt. Und wenn’s dann doch endlich heiß ist, haben die wenigsten Lust, sich hinter den Herd zu stellen und beispielsweise Schnitzel rauszubacken. Dann doch lieber diese kalten bis lauwarmen Gerichte, die man gut vorbereiten kann und ganz ohne Hektik irgendwann auftischt. Wenn jemand Hunger hat. Couscous ist so ein Sommergericht. Die Hartweizenbeilage aus Nordafrika kommt ohnehin nie brennheiß auf den Teller und schmeckt auch als "Salat“ köstlich.

Weil jeder Couscous zubereiten kann - wie’s geht, steht auf der Schachtel -, wird es diesmal aber ein bisschen elaborierter: nicht nur Beilage, sondern gemüsiges Tellergericht, und dazu auch noch kräutergrün.

Grünes Gemüsecouscous also. Dafür bereiten wir eine halbe Schachtel Couscous laut Gebrauchsanweisung zu (wer will, nimmt Gemüsesuppe statt Wasser). Wir schneiden ein paar Frühlingszwiebeln in Ringe, braten sie in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz an. Nun kann man ein wenig Gemüse, Erbsen, Karotten, was halt so da ist, noch mitanbraten. Etwas Kreuzkümmel und - je nach Mut - eine halbe oder mehr grüne Chilischote klein geschnitten dazu. Couscous hineingeben und die Pfanne vom Herd nehmen.

Im Mixer machen wir ein Pesto aus reichlich frischen Kräutern (Petersilie, Estragon, Minze, Dill, Koriander, Rucola), Salz und Olivenöl und mischen es unter das Gericht. Fertig. cw

Weitere 50 Rezepte dieser Rubrik als Buch: "Grundkurs Kochen Band 2“, € 4,90 im Handel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige