Tipps

Im Sommer bei Hörbigers: Beil liest Bernhard

Lexikon | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

Literatur, Wienerlied, Schauspiel, Kabarett: In diesem Bereich bewegt sich das Programm des Sommertheaters im Hörbiger-Haus. Geboten wird gepflegt-gutbürgerliche Kost zu ebensolchen Eintrittspreisen. Neben Schauspielern wie Heinz Marecek, der aus seinen Theatererinnerungen vorträgt, umfasst das Leseprogramm auch einen lesenden Dramaturgen. Hermann Beil, in der Peymann-Ära Burgtheater-Dramaturg und oft mit Werken von Thomas Bernhard beschäftigt, widmet sich am Sonntag dessen autobiografischer Novelle "Wittgensteins Neff e" (1983). Bernhard erinnert sich darin an seinen Freund, den genialen Exzentriker Paul Wittgenstein, erzählt auf diesem Umweg aber auch von sich selbst. SF

Theater zum Himmel im Hörbiger-Haus, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige