Neu im Kino

Almodóvar goes Antel: "Fliegende Liebende"

Lexikon | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

Als "irrwitzigen Rückflug in die schrillbunte Komödienwelt seiner Anfänge" versucht die Werbung den neuen Film von Pedro Almodóvar zu retten. "Fliegende Liebende" spielt an Bord einer Maschine der Península Airline, bei der das Fahrwerk klemmt und Personal wie Passagiere angesichts der drohenden Katastrophe ihrer Libido freien Lauf lassen. Resultat ist ein Franz-Antel-Film auf tuntig, nur dass die Kamera hier nicht auf Dekollettés fixiert, sondern auf den Hosenstall. Natürlich verdient es Respekt, wenn ein Regisseur mit solchem Nachdruck aus dem trostlosen Stall namens Arthouse herauszukommen und den Irrwitz verstiegener Film Studies ad absurdum zu führen versucht - ein bissl weniger blöd hätt's trotzdem sein dürfen. MO

Ab Fr in den Kinos (OmU im Filmcasino)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige