Tipps Pop

KRS-One: Besuch des New Yorker Hip-Hop-Lehrers

Lexikon | aus FALTER 27/13 vom 03.07.2013

Von wenigen Ausnahmen abgesehen ist die nachhaltige Karriere im Hip-Hop eher die Ausnahme als die Regel. Kris Parker alias KRS-One kann das eine oder andere Lied davon singen: Der New Yorker Rapper gründete Mitte der 1980er als junger Ausreißer gemeinsam mit dem Sozialarbeiter und DJ Scott LaRock das Duo Boogie Down Productions (kurz: BDP). Von anfänglichen Gangster-Posen entwickelten sich BDP schnell hin zu aufklärerischen Inhalten; ein Album titelte programmatisch "Edutainment", ein Wortspiel aus "Education" und "Entertainment". Dieses Edutainment verfolgt der wortgewaltige Rap-"Teacher" auch in seinem Soloschaffen, in den Nullerjahren verschwand er damit aber zusehends aus der öffentlichen Wahrnehmung. Platten hat KRS-One freilich kontinuierlich veröffentlicht; jetzt ist er auch wieder live in Wien zu erleben. GS

Wuk, Do 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige