Hero der Woche  Wertungsexzess

Heinz Fischer

Politik | aus FALTER 28/13 vom 10.07.2013

Es war ein Hauch von Kaltem Krieg, der das Flugzeug des bolivianischen Präsidenten Evo Morales in Wien zum Notstopp zwang. Als der Eiserne Vorhang Europa spaltete, waren Westeuropas Staaten Vasallen Washingtons.

Heute will die EU eine souveräne Großmacht sein. Aber wie benehmen sich Frankreich und Italien, Spanien und Portugal im Ernstfall? Die Nato-Staaten verweigern Morales den Überflug über ihr Hoheitsgebiet, weil die USA den Whistleblower Edward Snowden an Bord seiner Maschine vermutet haben. Ein Moment der Schande für Europa, in dem zumindest einer das Ansehen der Union gewahrt hat: Bundespräsident Heinz Fischer. Er fuhr in aller Früh nach Schwechat, um seinen "Freund“ Morales würdig zu empfangen. Der Gestrandete verabschiedete sich mit den Worten: "Danke, Bruder Präsident!“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige