Nachgesehen  Ein Wiener Schauplatz, an dem kleine oder große Politik stattfindet

99 Euro Flatrate: Wie viel Menschenwürde muss im Puff sein?

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 28/13 vom 10.07.2013

Darf Mann Frauen konsumieren wie Sushi vom Fließband? So viel essen und trinken, wie man will, ist in Wien dank günstiger Pauschaltarife kein Problem. Soll dieses Flatrategeschäftsmodell aber auch im Puff zum Einsatz kommen?

Über diese Frage entbrannte jüngst eine Debatte, nachdem öffentlich geworden war, dass der Bordellbetreiber Peter Laskaris mitten auf der Meidlinger Hauptstraße ein Flatrate-Puff aufsperren will. "All you can Sex um 99 Euro“, schrieb die Gratiszeitung Heute. Freier dürften dort für nicht einmal 100 Euro mit allen Prostituierten Geschlechtsverkehr haben, so oft und so lange sie können und wollen.

Laskaris wollte vergangene Woche aufsperren, doch die Polizei erlaubte es vorerst nicht, "wegen fehlender technischer Gutachten“. Man werde aber auch genau prüfen, hieß es von der Polizei, ob die Frauen, die offiziell selbstständig arbeiten und für acht Stunden 300 Euro pro Tag erhalten sollen, ausgenutzt werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige