"Den Tanz kann man nicht verstehen“

Feuilleton | Interview: Wolfgang Kralicek, Klaus Nüchtern | aus FALTER 28/13 vom 10.07.2013

Impulstanz geht in seine 30. Saison. Wie konnte es so weit kommen? Die Festivalmacher Karl Regensburger und Rio Rutzinger im Gespräch

Das Festival Impulstanz findet diesen Sommer zum 30. Mal statt. Was 1984 als "Sommertanzwochen“ mit ein paar Workshops im Universitätssportzentrum auf der Schmelz begann, ist inzwischen das weltweit größte Festival für Tanz und Performance seiner Art.

In diesem Jahr stehen 60 Produktionen und mehr als 200 Workshops auf dem Programm. Ein Jubiläumsinterview mit dem Intendanten Karl Regensburger, der das Festival gemeinsam mit dem Tänzer und Choreografen Ismael Ivo gegründet hat, und Rio Rutzinger, dem künstlerischen Leiter der Workshopreihe von Impulstanz.

Falter: Anscheinend hat sich Impulstanz inzwischen wirklich durchgesetzt. Wir haben vor dem Interview eine kleine Umfrage in der Redaktion gemacht, und gleich fünf Redakteure haben bekundet, sich bei Impulstanz etwas anschauen zu wollen. Noch vor zehn Jahren wäre das undenkbar gewesen. Was ist da


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige