Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Weiß

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 28/13 vom 10.07.2013

Mich gibt’s nur mehr in Weiß. Weißes Kleid, weißes T-Shirt, weiße Schuhe, alles weiß, weiß, weiß. Ich habe daher auch recht viel Wäsche im Moment, muss ich sagen. Aber es ist tatsächlich so, dass die Gelsen Weiß nicht mögen. Die lassen mich in Ruhe, während mein Umfeld gnadenlos ausgezutzelt wird.

Vielleicht liegt’s aber auch an dem neuen Giftspray, der heißt "Gelso - Stopp, aber du bist dann auch tot“ oder so ähnlich. In der Chemiekeule löst man sich zwar auf wie das berühmte Stück Fleisch im Cola, aber es wirkt. Wie auch immer, Weiß ist übrigens die Antisexfarbe. Wer Weiß mag, findet Sex doof und ist überhaupt praktisch frigide. Kann man alles nachlesen, wenn man "farbe weiß sex“ googelt.

Weiters ist dort zu lesen, dass Männer, die Weiß tragen, immer vor und nach dem Sex duschen UND, jetzt wird’s extrem spannend, ihren Geschlechtsteilen Tiernamen geben. Spannend! Wenn ihnen morgen einer mit weißem Leiberl entgegenkommt, hat er entweder eine Maus oder einen Tiger oder vielleicht sogar ein Gürteltier in der Hose. Also, nicht vergessen, sich bei dem danach zu erkundigen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige