Empfohlen Omasta legt nahe

Espresso mit Filmemacherin Lisl Ponger

Lexikon | aus FALTER 28/13 vom 10.07.2013

Reisebilder, pittoreske Ethno-Szenen, das Abbild "echter, erlebter Exotik" auf Super-8, aus einem Ozean von Bildern schöpft die Künstlerin und Filmemacherin Lisl Ponger seit 25 Jahren ihre mitreißenden Arbeiten. Das beim Open Air Espressofilm gezeigte Programm besteht aus "Semiothic Ghosts" (1991),"Passagen" (1996),"Film - An Exercise in Illusion II" (1983) und "Phantom fremdes Wien" (2004), anschließend gibt es ein Gespräch zwischen Lisl Ponger und Naoko Kaltschmidt.

Gartenpalais Schönborn, Fr 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige