Nüchtern betrachtet 

Arbeitsaufträge verhindern Spechtbesuch

Feuilleton | aus FALTER 29/13 vom 17.07.2013

Feuilletonchef Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: www.falter.at

Am vergangenen Wochenende war ich nicht bei den Spechten, denn es hat sich eine Jetsetphase aufgetan in meinem Leben. Sie wird mich nächste Woche von Wien nach Salzburg, über München nach Paris und über München wieder nach Wien, in den Wochen danach auch nach Brüssel und Rom führen. Alles Arbeit.

Zum Training für die Jetsetphase in meinem Leben war ich vergangene Woche schon mal in Reichenau. Ich durfte dort im Rahmen einer Sommerkinoaufführung ein bisschen was über Buster Keaton erzählen. Leider hatte eine Windböe das Gestell für die Leinwand geknickt und diese selbst ein bissl beschädigt, weswegen die Aufführung dann indoors stattfinden musste. Anlassgemäß wäre natürlich "Steamboat Bill Jr.“ die perfekte Wahl gewesen, aber "Sherlock Jr.“ passte dann - apropos Penetration der Leinwand - eigentlich auch ganz gut.

Ich erzähle das nicht, um damit anzugeben, was für ein nachgefragtes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige