Peter der Große

Steiermark | Interview: Hermann Götz | aus FALTER 29/13 vom 17.07.2013

Vom kleinen obersteirischen Örtchen Oberzeiring aus bringt Peter Faßhuber die steirische Off-Theater-Szene groß heraus

Grüßgott, Ihre Papiere bitte: Führerschein, Zulassung. Hamma was getrunken?“ Man stelle sich Peter Faßhuber bei einer Alkoholkontrolle vor. Als Beamter versteht sich, er war früher Gendarm. Allerdings hat er den Job schon vor vielen Jahren an den Nagel gehängt. Heute ist er Regisseur, leitet das Theater Oberzeiring, das Theo, und ist Mastermind des Großprojekts Theaterland Steiermark. Dem Falter hat er mit Blick auf die Theatertage Weißenbach (siehe Falter:Woche) erklärt, wie er seit mehr als zehn Jahren urbane Theaterformen erfolgreich in die hintersten Winkel der Steiermark trägt.

Falter: Herr Faßhuber, in Weißenbach zeigen Sie ein urbanes Programm auf der grünen Wiese. Warum?

Peter Faßhuber: Ich kämpfe seit Jahr und Tag dafür, dass Qualität kein Vorrecht der Stadt ist. Dort, wo wir gerade mit einem Festival sind, ist Zentrum. Ob das jetzt in Weißenbach,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige