Musik Tipps NÖ

Der Barbier von Sevilla in der Burgruine

Lexikon | HR | aus FALTER 29/13 vom 17.07.2013

Achtzig Kilometer von Wien entfernt lädt die Burgruine Gars am Kamp wieder zu einem Opern-Air-Abend ein. Seit Beginn der Festspiele 1990 verantwortet die alljährlichen Aufführungen der Intendant Karel Drgac. Heuer steht Giacchino Rossinis "Der Barbier von Sevilla" auf dem Spielplan. Junge internationale Sänger (viele singen in Bratislava) gestalten in zwei Besetzungen die Opera-Buffa-Verschwörung gegen Bartolo, der sein Auge auf sein Mündel Rosina (Jana Kurucová) und deren großes Vermögen geworfen hat. Dass allerdings der fesche Graf Almaviva abräumt, daran ist nicht zuletzt der Barbier Figaro mit geschickten Tricks schuld. Sein Sänger Isaac Galán Peiro kommt schließlich direkt aus Sevilla!

Burgruine Gars am Kamp, Fr (Premiere), Sa, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige