Ein Mann und ein Zweig: Lesungen bei Hörbigers

Lexikon | Sf | aus FALTER 29/13 vom 17.07.2013

Beim Sommerprogramm im Hörbiger-Haus steht meist gewohnte, gutbürgerliche Kost auf dem Programmzettel. An diesem Wochenende jedoch gibt es zwei Lesungen aus weniger bekannten Texten von Stefan Zweig und Thomas Mann. Am Samstag liest Maresa Hörbiger aus Zweigs Novelle "24 Stunden aus dem Leben einer Frau" (1927), in dem eine verheirate Frau mit einem jungen Mann durchbrennt, was unter den Sommergästen einer Pension nahe Monte Carlo zu heftigen Diskussionen führt. Tags darauf lesen Nicole Beutler und Franz Bartolomey aus Thomas Manns 1906 entstandener Novelle "Wälsungenblut", einer Persiflage auf Richard Wagners "Die Walküre". Im Mittelpunkt steht die inzestuöse Beziehung von Siegmund und Sieglinde.

Theater zum Himmel, Sa, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige