Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Come on, vogue, let your body move to the music

PARTYTIMER | seidler@falter.at | aus FALTER 29/13 vom 17.07.2013

Take off your shirt", ruft die Menge, und ehe er es sich versieht, steht der junge Mann mit der grünen Hose oben ohne auf der Bühne. Es ist sein Geburtstag, und weil es auch der dreißigste Geburtstag des Impulstanz-Festivals ist, bekommt er von hunderten Menschen, die zur Festivaleröffnung auf den aufgelegten Rasen im großen Hof des Museumsquartiers gekommen sind, ein Ständchen gesungen. Davor, danach und währenddessen springen Tänzer auf der Bühne herum und geben dem Publikum eine Einführung im Fach Vogueing. Vogueing ist ein Tanzstil, der sich in den 80ern in der queeren New Yorker Ballroom-Szene entwickelt hat, von Superstars wie Madonna schon damals aus dem Underground für die Pop-Oberfläche adaptiert wurde und in jüngster Vergangenheit auf den Tanzflächen der Partyclubs eine Wiedergeburt erlebte. Die selbstbewussten, zackigen Posen von Flyer der Woche ausgesucht von Lisa Kiss Supermodels werden dabei für den Dancefloor übernommen und in einen kompetitiven Kontext gestellt. So richtig will das Mitmachen und Mitjubeln an diesem Abend noch nicht klappen, vielleicht wird es bis zur zweiten Impulstanz-Vogueing-Competition am 9. August ja noch was.

VORSCHAU DONNERSTAG (18.07.): Auf der Terrasse der Albertina startet wieder die Sommerpartyreihe Albert &Tina, FM4 Radiohost John Megill präsentiert sein erstes Album auf dem Badeschiff und Monsterheart und A Thousand Fuegos kann man im Brut zur Abwechslung hinter den Plattenspielern erleben.

FREITAG: Der Zirkus Maximus hat mit Gran einen Wiener Spezialisten für schneidenden No Wave ins Brut geladen, die Schönbrunner-Perlen-Crew übernimmt den Free Friday der Grellen Forelle und die Belegschaft von Que Pasa, Liebhaber von tropisch-funkiger Elektronik, verabschiedet sich mit einem Voodoo Carneval und Beats von Stefano Ritteri aka Solo nach drei Jahren vom Partyleben in der Pratersauna. Drum 'n'Bass und seine Freunde treffen sich bei Jubei in der Fluc Wanne und der Wiener Produzent Wendepunkt spielt in der Auslage melodiösen Techhouse beim Release seiner EP "Tageszeiten".

SAMSTAG: Salute aus Wien, groß im Kommen, spielt im Café Leopold zartzappeligen Future Bass, im Roxy feiert man die zweite Ausgabe des Graffiti Magazine und die japanische Künstlerin Aya Imamura legt im Brut auf. Der heimische Technoveteran Clemens Neufeld präsentiert im Werk eine neue Platte, die super Synthwaver Női Kabát und Soft Riot performen im Fluc und Friedrich Locke besucht den Club Zauberkiste im Morisson.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige