Wien, wo es isst

Sommergrätzel: Mödling I, die Fußgängerzone

Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stadtleben | aus FALTER 30/13 vom 24.07.2013

Mödling, ein geschichtsträchtiger Ort, nicht nur für die Babenberger, die hier lange Zeit ihren Sitz hatten - auch für die Autorin, die aufgrund der geografischen Nähe ihres Heimatortes in der Jugend ebenfalls viel Zeit hier zubrachte. "Ödling" nannten wir die hübsche, bereits von Walther von der Vogelweide besungene "Hochzeitsstadt" im Süden Wiens damals mitunter und sehnten uns nach der fernen Großstadt. Ein Wiedersehen nach mehr als zwei Jahrzehnten .

Grüntee für Weinbeißer

Der Rundgang startet vom Freiheitsplatz direkt in die Fußgängerzone. Gleich nach wenigen Metern, rechts im Herzoghof, befindet sich ein entzückender Teeladen in dem mehr als 150 Tees offen angeboten werden: diverse Grüntees, Premium Matcha, weißer, gelber und schwarzer Tee, indische Gewürzteemischungen sowie Frucht- und Kräutertees für jeden Geschmack, außerdem hübsches Teezubehör und Accessoires.

Gleich daneben werkt einer der letzten Lebzelter: Philipp Waldhans, der 2011 den "Rachenzentner" mit

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige