Mogulpackung

Vorstandsrochade bei Styria Media Group

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 30/13 vom 24.07.2013

Österreichs drittgrößtes Medienunternehmen (2012: 440 Millionen Euro Umsatz) bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Am 30. September verlässt Vorstandssprecher Wolfgang Bretschko den Styria-Konzern, wer ihm nachfolgt, wird am 12. August bekanntgegeben. Gerüchten zufolge kommt sein Nachfolger aus Österreich und hat Medienerfahrungen in Deutschland gesammelt.

Erst im September 2010 hatte Wolfgang Bretschko zusammen mit Klaus Schweighöfer die Führung des Konzerns übernommen - der damalige Langzeitchef Horst Pirker hatte sich mit dem Aufsichtsrat überworfen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige