Tipps Pop

Die unerwartete Rückkehr von My Bloody Valentine

Lexikon | aus FALTER 31/13 vom 31.07.2013

Was ist Zeit?", fragte Udo Jürgens einst in "Tausend Jahre sind ein Tag". Der irische Gitarrist Kevin Shields wird dieses Lied kaum kennen, die Frage dürfte er sich aber auch schon gestellt haben. Die Antwort darauf lautet bei ihm gewiss stets: "Zeit? Zeit ist relativ!" Shields ist Sänger, Gitarrist und Direktor der 1983 gegründeten Gruppe My Bloody Valentine. Sie wurde nicht nur durch ihre fein ausbalancierte Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche, Gitarrenwand und verhuschter Popmagie zur Indie-Ikone, sondern auch durch die konsequente Weigerung, Gesetzmäßigkeiten des Marktes zu entsprechen. So sollten etwa gleich 22 Jahre ins Land ziehen, bis heuer im Jänner mit "mbv" tatsächlich ein Nachfolger zu "Loveless" erschienen ist, dem Meisterwerk der Band. Und siehe da: die zärtliche Dröhnung, sie glänzt und strahlt wie eh und je. GS

Arena, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige