Menschen

Rrrrrrrroar!

Falters Zoo | Barbara Schellner, Christopher Wurmdobler | aus FALTER 31/13 vom 31.07.2013

Toll, da bekommen wir doch noch was vom Formel-1-Zirkus mit. Unterwegs in Wien war nämlich Rennfahrerstar Lewis Hamilton. He, der Mann trainierte tatsächlich, allerdings verzichtete er freundlicherweise aufs Auto und fuhr 100 Kilometer mit dem Rad, spazierte durch die Stadt, schaute sich Sehenswürdigkeiten an, um dann für den Großen Preis von Budapest so richtig fit zu sein. Rrrrrrrroar!

*

Fans der seltsamen Unterhaltungssendung "Shopping Queen“ durften sich freuen, weil Guido Maria Kretschmer Wien die Ehre gab. Der Mann ist Modemacher und ursprünglich zuständig für Arbeitsbekleidungsdesign. Dann entdeckte ihn das Fernsehen für eine Sendung, in der es darum geht, dass C- und D-Promimente in verhältnismäßig kurzer Zeit verhältnismäßig viel Geld für Klamotten ausgeben müssen, um darin fabelhaft auszusehen und ihre Konkurrentinnen zu beeindrucken. Jedenfalls ist jetzt dieser Herr Kretschmer selbst ein B-Promi und die Leute lieben ihn. In Wien war er, weil er für das österreichische Schuhunternehmen Högl eine eigene Kollektion vorstellte, was wiederum Damen wie Christine Neubauer, Doris Schretzmayer oder Andrea Händler zu Begeisterungsstürmen hinriss. Beziehungsweise zumindest zur Kollektionspräsentation trieb.

*

Und dann hat uns auch noch die Meldung über einen Neuzugang bei Madame Tussauds Gruselkabinett erreicht. Ab 2014 soll die Prater-Attraktion um eine Figur reicher sein: Schlagersänger und Moonboot-Fan Hansi Hinterseer. Momentan, da sind die bei Madame immer sehr dahinter, werkeln die Künstler noch an des Promis Ebenbild. Die Puppen von Udo Jürgens, Falco oder Christina Stürmer freuen sich im Museum sicher schon auf Gesellschaft.

*

Während das ganze Land fieberhaft auf neue Temperaturrekorde zusteuerte, schwitzte ganz Wien am Popfest. Unglaublich, wie viele Menschen sich vor der Seebühne am Karlsplatz drängelten. 60.000 Besucher wurden gezählt, auch ein Rekord. An jedem Eck wurde dazu heftig mit Flyern gewachelt, endlich hatte deren Verteilen mal wieder Sinn. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, HVOB bezauberten die Menge am Donnerstag, bei Francis International Airport ran anschließend der Schweiß im rappelvollen Brut von der Decke und Gin Ga bestritten tapfer den dann doch etwas hitzegeschwächten Samstag. Anschließend gab es, wie schon aus den Jahren zuvor gewohnt, einen Run auf die Indoorkonzerte, dank meterlangen Schlangen und mangelnder Kühlung fand die Party aber großteils auf der Straße statt. Sonntags durfte man sich dann die Abkühlung auch noch einmal hart erarbeiten, Ritornell feat. Mimu und O spielten in der herrlich temperierten Karlskirche, davor hieß es allerdings anstellen für Zählkarten. Im Freien. Egal, glücklich waren alle, besonders gestrahlt haben aber die Bierverkäufer. Und jetzt: ab ins Wasser!

E-Mail an den Zoo: zoo@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige