Tipps

Vom Handwerk des Tötens zur Bombe am Bahnhof

Lexikon | aus FALTER 31/13 vom 31.07.2013

Beim Literaturfestival O-Töne kommt es im August zu einigen Buchpremieren. So stellt diese Woche der in Hamburg lebende Tiroler Norbert Gstrein (Jg. 1961) seinen jüngsten Roman "Eine Ahnung vom Anfang" vor. In seinen ambitionierten, immer auch von den Schwierigkeiten des Erzählens handelnden Büchern hat sich Gstrein oft mit dem Thema Krieg ("Das Handwerk des Tötens", wie ein Roman von ihm heißt) auseinandergesetzt. Zuletzt erschien 2010 "Die ganze Wahrheit", der als Schlüsselroman über die Verlegerwitwe Ulla Unseld-Berkéwicz gelesen und heiß diskutiert wurde. Im neuen Roman wird am Bahnhof einer Provinzstadt eine Bombe gefunden. Auf dem Fahndungsfoto glaubt ein Lehrer seinen Lieblingsschüler zu erkennen. In der Folge geht es um Heimat, Exil und die Sehnsucht nach Unschuld. Klaus Nüchtern moderiert den Abend. SF

Museumsquartier, Hof 7, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige