Tiere

Hechtsprünge

Falters Zoo | aus FALTER 32/13 vom 07.08.2013

Wer schützt ein Filmteam vor einer Tigerattacke? Wladimir Putin! Wer markiert Wale mit einer Armbrust? Wladimir Putin! Wie will Chuck Norris werden, wenn er erwachen ist? Wie Wladimir Putin! Ja, ein neuer starker Mann ist da, und zumindest die russische Presse überschlägt sich ob seiner Heldentaten.

Vor kurzem besuchte Putin die südsibirische Republik Tuwa. Diese ist zwar eine autonome Republik, aber "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, dachte sich der Präsident in Erinnerung an Lenin und "urlaubte“ in jenem Mitgliedstaat der Russischen Föderation, der nur durch zwei Straßen mit dem Rest der Welt verbunden ist.

Während die zwei ihn begleitenden Weicheier, Premierminister Dimitri Medwedew und Verteidigungsminister Sergej Schoigu, in einem Biosphärenreservat handzahme Yakbabys streichelten, zog Wladi einen kapitalen Hecht aus einem der 6700 tuwanischen Seen. Dieser war angeblich 21 Kilo schwer und so gefährlich, dass ihn ein wild aussehender Wildaufseher warnte: "Vorsicht, der könnte beißen.“ Und Wlad der Angler entgegnete: "Nein, ich werde ihn beißen.“ Boah, endlich einmal ein Staatsoberhaupt, das nicht nur blutleere Blumensträuße von abgerichteten Kleinkindern entgegennimmt, sondern in seiner traditionellen Männerrolle voll aufgeht. Mal reitet er mit nacktem Oberkörper durch die Steppe, dann taucht er wertvolle antike Amphoren aus der Tiefsee herauf, und zwischendurch tötet er auch Tiere.

Was hat da Österreich zu bieten? Ex-Bundeskanzler Gusenbauer war stolz auf seine Fähigkeiten im Tischtennis, HBP Heinz Fischer wird seinem Namen nicht gerecht, sondern geht in den Bergen spazieren, und vom Unterrichtsminister Fred Sinowatz bleiben Fotos in Erinnerung, wo er als Teilnehmer am nationalen Wandertag nur knapp am Herzinfarkt vorbeischrammte. Eine Insel der Seligen eben, und nicht der Machos.

Zurück zum Hecht: Dieses von Putin behauptete Gewicht wird nur von weiblichen Hechten kurz vor dem Ablaichen erreicht, die Männchen bleiben deutlich unter einem Meter Länge und zehn Kilogramm. Gewalt gegen schwangere Frauen sollte mittlerweile auch für den russischen Präsidenten nicht mehr okay sein!

Solche Machtdemonstrationen sind gar nicht nötig, denn selbst Chuck Norris weiß, dass nur Wladimir Putin Fische ertränken kann. F

iwaniewicz@falter.at

zeichnung: püribauer.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige