Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Barbara Tóth | aus FALTER 33/13 vom 14.08.2013

In dieser Woche hat sich Außenminister Michael Spindelegger sicherlich nicht besonders über seinen täglichen Pressespiegel gefreut. Das Gezerre um die Flüchtlinge in der Servitenkirche, Ärger mit der SPÖ - und seine Partei kommt im Wahlkampf nicht so recht vom Fleck.

Aber Halt! Am Mittwoch rettete ausgerechnet die Süddeutsche Zeitung Spindeleggers Tag. "Sauber wie die Österreicher“ titelte Bayern-Lokalredakteur Mike Szymanski seinen Bericht über einen Verhaltenskodex, den sich die bayerische CSU nach ihrer Verwandtenaffäre nun geben wolle - nach Vorbild der ÖVP. Auch Theo Waigel, Ehrenvorsitzender der CSU und deren Ethikbeauftragter, ist im Artikel voll des Lobes für den schwarzen Polit-Knigge. Vor allem die Regel "diskriminierende Haltungen oder Äußerungen sind für Politiker inakzeptabel“ gefiele ihm. Na bitte, wenn sich jetzt auch noch alle ÖVPler daran halten, steht der Wahlsieg unmittelbar bevor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige