Neue Platten

Feuilleton | aus FALTER 33/13 vom 14.08.2013

Pop

AlunaGeorge:

Body Music

Dieses englische Duo, bestehend aus Sängerin Aluna Francis und Produzent George Reid, repräsentiert eine neue Musikergeneration, die von Dubstep und Elektronik ebenso beeinflusst wurde wie von 90er-R&B-Acts (TLC, Montell Jordan) und den Neptunes. Der Sound ist sehr aufgeräumt, was die - besonders in der ersten Hälfte extrem starken - Hooklines umso besser zur Geltung kommen lässt. Nach hinten raus wird es leider etwas formelhaft und dünn, Letzteres gilt auch für Alunas an sich zuckersüße Stimme. Trotzdem eine ordentliche Restsommerplatte. (Island) SF

Elektronik

Moderat:

II

Maschinen auf Soul zu programmieren ist nicht wirklich neu. Es gelingt aber nur selten, Beats und Bass so überzeugend zu beseelen wie bei dieser Kooperation des Duos Modeselektor mit dem ebenfalls aus Berlin stammenden Produzenten Sascha Ring alias Apparat. Obwohl alle drei der Welt der elektronischen Clubmusik entstammen, steht bei Moderat nicht die Tanzbarkeit im Vordergrund, sondern Melodie, Atmosphäre, Emotionalität - was sogar für den flauschig-forschen Techno-Zehnminüter gilt, der auch noch untergebracht wurde. (Monkeytown) SF

Klassik

Jonas Kaufmann:

Best of

Der Tenor von Jonas Kaufmann zählt nicht nur zu den schönsten seiner Generation, sondern auch zu den vielseitigsten. Nun ist eine Best-of-CD erschienen, u.a. mit jenen Rollen, die Kaufmann weltberühmt gemacht haben. Zu hören sind neben den Jubilaren Verdi und Wagner Opernklassiker wie Bizets "Carmen“, Mozarts "Zauberflöte“ oder Puccinis "La Bohème“ sowie Richard Strauss’ Lied "Cäcilie“ und Ausschnitte aus Mascagnis "Iris“. So schön, dass es wehtut: Kaufmann in der Arie "Recitar! ... Vesti la giubba“ aus Leoncavallios "Pagliacci“. (Decca) MDA


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige