Musik Tipp Wien

"Komponier' er mehr für's Baryton"

Lexikon | HR | aus FALTER 33/13 vom 14.08.2013

Das soll der das Baryton auch spielende Fürst Nikolaus Esterházy, genannt der "Prachtliebende", zu Joseph Haydn gesagt haben, und der komponierte getreu seinem Anstellungsvertrag von 1761 mehrere Bände Musik für dieses schöne Instrument. Das Esterházy Ensemble unter der Leitung von Michael Brüssing hat sich ganz auf die Musik mit Baryton (Viola di bordone) von Joseph Haydn und seinem Umfeld spezialisiert. Neben ausgewählten Haydn-Stücken (alle, vor allem die über 120 Trios, wurden vom Ensemble in zwei Jahren auf 21 CDs eingespielt) ist an diesem Abend Musik von dem bis 1774 bei Esterházy tätigen Barytonund Gambenvirtuosen Andreas Lidl und von Haydns erstem Soloviolinisten Luigi Tomasini zu hören.

St. Ruprechtskirche, Mo, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige