Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Party im kunterbunten Haus

PARTYTIMER | Katharina Seidler | aus FALTER 33/13 vom 14.08.2013

Wenn in den letzten Wochen und Monaten von der Schönbrunnerstraße 111 die Rede war, beschrieben die Menschen das Gebäude in der Regel als besetztes Haus. Die unterschiedlich genutzten Räume, herumstehenden Kunstwerke und bunten Wände und Bilder atmen zwar eine künstlerische Autonomie, das Haus wurde vor seiner Renovierung dem Künstlerverein Implantat aber ganz legal zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt. Auf vier Stöcken befinden sich nun allerhand Ateliers und Schlafräume, es gibt temporäre Hotelzimmer, Türkisch-Sprachkurse, einen Gemeinschaftsgarten im Innenhof und eine Galerie im weißgetünchten Dachstuhl. Partys feiern kann man auf den verwinkelten Floors zwischen improvisierten Bars natürlich auch ganz hervorragend. Eine neue Form von eben nicht besetzten Häusern, in denen jeder ein Macbook im Zimmer stehen hat, wir finden das eine wunderbare Idee. Bis Ende des Jahres kann jeder, der sie mag, in der Schönbrunnerstraße noch zum Fenster rausschauen.

VORSCHAU

FREITAG: The Hip-Hop-Hipness never ends, heute mit Schoolboy Q, den Sundazes und Vihannas im Dots21. In der Pratersauna geben einander beim Club Belleville der britische House-Player Ejeca und Local Heroes wie Cid Rim, Woodcut und Moogle die Klinke in die Hand, den Free Friday der Grellen Forelle hosten die heimischen Techhouser von Do Easy Records und am Badeschiff werkt der Amerikaner Juss B auf dem Gebiet des vertrackten Dubsteps mit feiner Klinge. Wer auf keiner dieser Partys in Wien anzutreffen ist, geht vermutlich aufs FM4 Frequency Festival in St. Pölten und sieht dort heute Acts wie Major Lazer oder den Trap-Popper Flosstradamus.

SAMSTAG: Bereits ab Nachmittag gibt es auf der Arenawiese eine Parkparty von The Love Movement und Paradiso mit dem niederländischen House-DJ Kid Sublime. Die Kühle von synthetischen Strings und geraden 4/4-Beats feiert in alter Tradition die Crew von Command Your Soul mit ihrem alten Freund Matt Chester im Fluc, der Strom Club hat die kanadischen House-Pop-Könige Azari &iii und die schwedischen Electropopper Little Dragon zu DJ-Sets in die Pratersauna geladen und im Roxy ist wieder Überraschungs-Icke-Micke-Feierei. Das Liveset von Iron Skills im Werk verspricht "stomping slow motion techno", der Club Soul Today widmet sich im Club U, genau, Soul, Funk und raren Groove und in der Camera startet die neue Hip-Hop-und Funk-Reihe Spotlight.on mit unter anderem Flip & Average.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige