Franzosen braucht die Stadt

Gerichtsbericht: Werner Meisinger | Stadtleben | aus FALTER 34/13 vom 21.08.2013

Nichts gegen Pizza und Chop Suey, aber noch lieber: Quiche und Kutteln

Grad kommt meine Frau aus Paris zurück, bringt mir von Mariage Frères eine Tüte Golden Jamguri - 100 g nur 60 (Euro, nicht alte Francs) - und berichtet über große kulinarische Erlebnisse. Da denk ich mir, die Franzosen sind unterbewertet im Vergleich zu beispielsweise den Italienern. Italienisch inspirierte Nahrung gibt es fast überall auf der Welt, aber französische? Zur Erhärtung des Verdachts schau ich einmal auf die gewöhnlich gut informierte Webpräsenz von "Wien wie es isst“ und stelle fest: Italien gegen Frankreich, 636 zu 26.

Da sage ich: Mehr Franzosen braucht die Stadt! Ich erzähle ihnen auch gleich, was sie kochen sollen: Quiche und Kutteln.

An Kutteln wagen sich nur noch die Fleißigsten. Es herrscht also ein alarmierendes Kutteldefizit in der ausgewogenen Ernährung. Quiches hingegen muss man gegen die geschmacksverheerende Pizzaflut in Stellung bringen.

Odeur von Verdauungstrakt

Kutteln haben - wenn

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige