Tipps

Im Lichte verschlüsselter Elementarteilchen

Lexikon | aus FALTER 34/13 vom 21.08.2013

Seine Arbeiten sind so attraktiv wie sperrig. Wenn Cerith Wyn Evans zur Neonröhre greift, dann bleibt es garantiert nie beim schönen Schein. Stets werden verschlüsselte Botschaften, literarisch-philosophische Verweise oder Tonspuren gelegt, die sich einer vollständigen Decodierung entziehen. So auch in seiner Schau "The What If? ... Scenario (after LG)" bei TBA21-Augarten, die Arbeiten aus der Sammlung zeigt. Da sendet ein prächtiger Luster aus Murano-Glas via Licht Morsezeichen aus, eine Neonskulptur verdankt ihre Gestalt der chemischen Formel für LSD. Wie wichtig ist das Wissen um diese Referenzen? Wyn Evans' Light Art stellt einen intellektuellen Anspruch; die "Lesbarkeit" seiner Kunst funktioniert jedoch auf vielen Ebenen. NS

TBA21-Augarten, bis 4.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige