Justus Neumann ist wieder auf Heimatbesuch

Lexikon | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Vor 25 Jahren ist der tolle Wiener Schauspieler Justus Neumann auf eine australische Insel ausgewandert. Alle paar Jahre kommt er nach Hause zurück, um sich mit Theater sein Aussteigerleben zu finanzieren. Seit einiger Zeit hat Neumann ein kleines Zirkuszelt mit dabei, in dem er solo schon den "Sommernachtstraum" und zuletzt das "Nibelungenlied" performte. Jetzt ist er mit dem Solo "Alzheimer Symphonie" unterwegs. Neumann spielt einen alternden Schauspieler, der in einer Vorstellung seinen Text vergisst. Angekündigt wird ein "skurriles, musikalisches Maschinentheater", in dem die gefürchtete Krankheit als Chance verstanden wird. Empfohlen ab 14 Jahren. WK

Dschungel, Zelt im Fürstenhof, Premiere Di 20.00 (bis 6.10.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige