Glosse Gleichstellung

Auf den ersten schwulen Botschafter Österreichs warten heikle Missionen

Falter & Meinung | Matthias Dusini | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Österreich hat einen schwulen Botschafter. Der Diplomat Johann Spitzer wurde in der litauischen Hauptstadt Vilnius angelobt. Das ist ein positives Signal, die nationale Schwulendiplomatie bräuchte aber viele Botschafter. Sie müsste dem russischen Präsidenten Wladimir Putin eine Depeche überreichen, die nach dem Beschluss eines Homohassgesetzes mit dem Wirtschaftsboykott droht.

Eine für die Rechte von Homosexuellen eintretende Außenpolitik würde Jamaika mit dem Abbruch der Beziehungen drohen, wenn dort die Schwulenhatz nicht aufhört. Ein Sonderbotschafter sollte nach Graz eilen, wo der Bürgermeister den "Trauungssaal“ des Rathauses umbenennen will, weil dort auch Homopaare "getraut“ werden (siehe auch S. 51). Warum nicht gleich ein schwuler Außenminister?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige