Was wähl ich denn da?

Politik | Überblick: Nina Horaczek | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Der Falter hat sich angesehen, was die einzelnen Parteien alles in ihre Wahl-programme gepackt haben

Wer SPÖ wählt, kann vielleicht in "Genesungsteilzeit“ gehen: Ist ein Arbeitnehmer lange Zeit im Krankenstand, soll der Arzt nach einer Genesung bis zu sechs Monate in Teilzeit verschreiben dürfen. Auch einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag eines Kindes möchte die SPÖ zusichern. Mit vier Jahren schicken die Sozialdemokraten alle Kinder verpflichtend in den Kindergarten. Dafür dürfen die Väter nach der Geburt daheimbleiben, denn die SPÖ fordert einen bezahlten Papamonat für alle.

Unter einem SPÖ-Kanzler könnten auch Homosexuelle mehr Kinder bekommen: Im Wahlprogramm stehen sowohl das Recht auf Adoption durch Homosexuelle als auch die Möglichkeit zur künstlichen Befruchtung für alleinstehende Frauen oder lesbische Paare.

Verbieten möchte die SPÖ das kleine Glücksspiel in ganz Österreich. Außerdem versprechen die Roten den "Ausbau eines modernen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige