Wie gedruckt

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Pressekolumne

Peter Pilz als "Man in Black“. Das ist News zwei Seiten wert. Achtmal posiert der grüne Aufdecker für das Magazin mit dunkler Sonnenbrille vor einem grünen Kastenwagen. News begleitet Pilz auf seiner "Tango Korrupti“-Tour: "Die ersten, Korruptions-Stationen‘ waren schnell gefunden: die Parteien SPÖ, ÖVP, FPÖ und BZÖ.“ Für diese Runde hätte Pilz keinen Mercedes gebraucht. Aber auf einem Fahrrad wäre weder Platz für das überdimensionale Pilz-Konterfei noch für das Bild von Grasser, Strasser und Mensdorff als Panzerknacker.

"Ein Stopp vor der Villa des Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly“ sei Pflicht, finden Pilz und News. Wenig sympathisch, schließlich herrschte in Österreichs Polit- und Medienwelt bisher Konsens, Politikern und ihren Angehörigen nicht vor der Haustür aufzulauern. Neue Skandale kann News nicht bieten. Dafür die Bestätigung, dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten - auch zwischen Journalisten und Politikern.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige