Zickenalarm auf dem Lande

Stadtleben | Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Grenz- und Müßiggänger Mario Soldo kocht in der Stadtflucht Bergmühle groß auf

Bimmel, bimmel, Essen fertig! Wenn im "Verein für Kochen und Muse im Grünen“ die (Alarm-)Glocke läutet, machen sich alle hungrigen, auf dem gesamten Chillareal verteilten Genussmitglieder der Stadtflucht Bergmühle auf in Richtung Küche. Dort hat gerade Gastkoch Mario Soldo aus den ihm zur Verfügung gestellten Produkten Köstliches gezaubert. Und zwar: Zicke à la provençal. Dem Falter hat der exzentrische Verköstiger sein Rezept dafür verraten.

Als Städter hat man ja so ein Bild vom Landleben im Kopf. Ein Ruheidyll im Grünen, mit altem Baumbestand, vielen lauschigen Ecken, Hängematten, einem Badeteich, einem romantischen Ruderboot, gemütliche alte Gebäude mit rustikalen Balken, Pferde, Ziegen, Hühner, Katzen, Hunde, die friedlich da und dort herumwuseln, spielende Kinder. Und die Lebensmittel, die sind selbstverständlich aus der eigenen Biolandwirtschaft: ein Traum!

Neo-Biobauer Martin Rohla


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige