Politik

Steiermark | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Steiermark kurz

FPÖ auf Facebook Auch der Grazer FP-Stadtrat Mario Eustaccio gehörte zur Facebookgruppe "Wir stehen zur FPÖ“, auf der sich, laut Medienberichten, unter anderem Hasspostings gegen Muslime fanden. Er sei zu der Gruppe hinzugefügt worden und habe sich die angeprangerten Inhalte nicht angeschaut. Diese gehörten aber gerichtlich verfolgt, so der Stadtrat. Aus der Gruppe ausgetreten sei er dennoch nicht, wie er dem Falter sagte: "Nur weil ein paar Idioten einen Blödsinn posten ...“ In der Gruppe habe aber nur wenig harmloses Geplauder stattgefunden, sagt Manfred Walter von "Heimat ohne Hass“, jene Organisation, die sich in die Facebookgruppe eingeschleust hatte. Aktuell stehe nichts mehr Verwerfliches drin, so Eustacchio (siehe Seite 17).

Listerien Fünf Personen sind in Zusammenhang mit dem listerienverseuchten Hartberger Quargel angeklagt worden. Die Anklage lautet auf Gemeingefährdung mit Todesfolge. Sieben Menschen waren 2010 nach dem Konsum des Käses gestorben.

Rückzug FP-Chef Gerhard Kurzmann will 2015 nicht mehr zur Steiermark-Wahl antreten, verriet er dem ORF.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige