Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Nimm das, Neubau!

Lexikon | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Treulos ist meine Geliebte", steht auf dem enormen, pink beleuchteten Bild an der Wand, aber alles andere als treulos sind die Stammgäste des Rhiz, die dessen geliebtem, langjährigen Kellner Roland Schweizer in sein gemeinsam mit Jörg Dreer übernommenes Café Else gefolgt sind. Die Hausnummer der Heinestraße 36 brauchte man bei der Eröffnung Anfang August nicht lange suchen, der Andrang an Menschen vor der Türe hätte den kleinen Raum locker dreimal gefüllt. Zwischen dem Vintage-Chic der holzvertäfelten Wände, Metallrohren und Designlampen lässt es sich unprätentiös Bier trinken, es gibt ganztägig Frühstück und kleine Snacks, abends manchmal DJs und Konzerte. Die Leopoldstadt, es ist schon lange kein Geheimnis, hat mit Orten wie diesem und der New Bar, dem katscheli oder dem Shabu schon längst den, sagen wir, siebten Bezirk in Sachen entspannter Coolness überholt.

VORSCHAU

FREITAG: Die Superfrauen Soia und Miss Lead grooven im Café Leopold zwischen jazzigem Songwritertum und tightem Rap, die Bebop Rodeos kapern das Werk, und Calvertron aus Großbritannien pumpt Drum'n'Bass und grelle Bass Music aus den Boxen der Fluc Wanne. Das jährliche Vienna Summer Break Festival findet in 50 Lokalen von Flex Café bis Praterdome statt; den Eintritt gibt es mit Vorabregistrierung gratis ("limitiert auf 54.000 Stück"). Infos: www.wienerlinien.at.

SAMSTAG: Entlang des Gürtels ist zwischen B72 und Hauptbücherei wieder Gürtelnightwalk, dieses Jahr mit so guten Menschen wie den Mäusen, The Boys You Know oder Elektro Guzzi. Bereits ab 15 Uhr misst man sich beim Miniburgerfestival des sehr guten Burgerladens Habern beim Little Golf im Prater in den Disziplinen Minigolf, Tanzen und Essen, außerdem zieht die Streetparade über den Ring und mündet in einer großen Party auf dem Rathausplatz mit den DJs Emil Berliner und Möwe. Der schönste Deephouse der Nacht kommt von Reboot Joy Confession im dasviadukt, Tim Simenon alias Bomb The Bass oszilliert bei der Living-Legends-Nacht am Badeschiff zwischen den Stilen und WillFling und Kido Soon besuchen die Vinylliebhaber des Clubs Mutter im Café Leopold. In der Marx-Halle kreischt man zum schwiegermuttertauglichen Hip-Hop-Pop des Pandabärenrappers Cro, der Volksgarten Pavillon feiert mit den Foxy Twins 20-jähriges Jubiläum, und die e-Nixen haben mit dem mysteriösen Produzenten Sophie einen der aktuell allerspannendsten jungen Produzenten zwischen den Future-Ausformungen von House und Garage in die Pratersauna eingeladen. "Bipp" zum Beispiel ist ein sehr guter Track.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige