Film Neu im Kino

Sehnsucht nach Heimat: "Portugal, mon amour"

Lexikon | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Devot, bienenfleißig, ein bissl einfältig: So stellt sich, glaubt man diesem Film, der durchschnittliche Franzose die Portugiesen vor. Concierge Maria (Rita Blanco) und Baupolier José (Joaquim de Almeida), die seit 30 Jahren in Paris leben, entsprechen diesem Klischee so sehr, dass ihre jeweiligen Arbeitgeber ohne ihre Hilfe ziemlich bald am Ende wären. Und also versuchen sie das Ehepaar mit List und Tücke sowie einer Gehaltserhöhung davon abzuhalten, in die alte Heimat zurückzugehen, um seine Erbschaft anzutreten, ein Landhaus mit eigenem Weinberg. "Portugal, mon amour" von Ruben Alves ist ein Familienporträt der turbulent-melancholischen Art, in dem Klassengegensätze zwischen Franzosen und portugiesischen Einwanderern angetönt - und in einem Happy End à la Hollywood sofort wieder überwunden werden. Hat aber trotzdem was. MO

Ab Fr in den Kinos (OmU im Filmcasino)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige