Empfohlen Fasthuber legt nahe

Hautmann, unvollendet

Lexikon | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Der Wiener Autor Philip Hautmann hat vor ein paar Jahren mit dem außergewöhnlichen, unter anderem an James Joyce geschulten Roman "Yorick" auf sich aufmerksam gemacht. Diese Woche liest er bei einem Leseabend, der noch unfertigen Büchern gewidmet ist, aus seinem im Entstehen befindlichen zweiten Roman "Der uninterpretierbare Traum". Mit dabei sind auch seine Kolleginnen Sonja Henisch (Erzählung "Die Pappel") und Irene Pollak ("Wann fängt das Erinnern an - Geschichten aus dem Fundus"). Xi

Café & Bar, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige