Empfohlen Omasta legt nahe

"Das Mädchen Wadjda"

Lexikon | aus FALTER 35/13 vom 28.08.2013

Es hat weniger mit hoher Politik als mit kindlichem Trotz zu tun, wenn Wadjda gegen jene Verhaltensregeln aufbegehrt, die in Saudi-Arabien für Frauen vorgesehen sind: Du sollst in der Öffentlichkeit nicht Rad fahren, zum Bespiel. Genau davon aber, von einem grünen Fahrrad, träumt "Das Mädchen Wadjda" und nimmt an einem Koranrezitationswettbewerb teil, um das notwendige Geld dafür zu gewinnen. Ein kleiner, stolzer Film, der erste Spielfilm, der je zur Gänze in Saudi-Arabien gedreht wurde, und noch dazu von einer Frau. "Mir lag es am Herzen, Frauen und Mädchen in ihrem Zutrauen zu sich selbst zu bestärken", so die junge Filmemacherin Haifaa Al Mansour, "gleichzeitig wollte ich aber meine Heimat nicht generell verteufeln."

Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige