Dolm der Woche  

Reinhart Gaugg

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 36/13 vom 04.09.2013

Reinhart Gaugg machte unter Haider Karriere; er war FPÖ-Sozialsprecher und Vizechef der Pensionsversicherungsanstalt. Das Wort Nazi buchstabierte er so: "Neu, attraktiv, zielstrebig, ideenreich.“

Derselbe Gaugg will nun Mitglied der Kärntner SPÖ werden. Die Partei bestätigte die Existenz eines solchen Antrags; und fügte hinzu, dass Gaugg nicht allein sei. Dutzende Ex-Haiderianer bemühen sich um ein rotes Parteibuch. Die Wendehälse folgen damit einer alten Logik in Kärnten, wo der SPÖ-Landeschef Leopold Wagner, der sich "stolzes“ HJ-Mitglied nannte, nie ein Hehl aus seiner Lust am Heil machte - und sich mit den Stimmen alter Nazis die absolute Mehrheit sicherte. Dumm für Gaugg & Co, dass in der Kärntner SPÖ heute ein Linker das Sagen hat; Parteichef Kaiser nannte Gauggs Mitgliedschaft "nicht vorstellbar“.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige