"Mit der Kronen Zeitung kann sich keiner matchen“

Medien | Interview: Wolfgang Kralicek | aus FALTER 36/13 vom 04.09.2013

Der Kurier-Sportredakteur Wolfgang Winheim beendet nach 50 Jahren seine Karriere. Ein Gespräch über ein Leben als Sportjournalist, über Kurt Falk und Hermann Maier

Nächstes Jahr zieht der Kurier aus der Lindengasse im siebten Bezirk in den 19. Bezirk um. Wolfgang Winheim wird dann nicht mehr dabei sein: Ende des Jahres beendet der Sportredakteur seine Karriere. Eigentlich hätte es schon Ende August so weit sein sollen, dann hat er doch noch ein paar Monate verlängert. In mehr als 47 Jahren war Winheim insgesamt nur sieben Tage im Krankenstand: einmal nach einem Netzhauteinriss, einmal nach einer Meniskusoperation. Der Falter traf Winheim natürlich in der Kurier-Sportredaktion, und der Doyen hatte viel zu erzählen: Das Interview dauerte drei Stunden.

Herr Winheim, nach fast 50 Jahren verlassen Sie die Kurier-Sportredaktion. Um mit einer Sportreporterfrage zu beginnen: Haben Sie das schon realisiert?

Wolfgang Winheim: Darauf antworte ich wie ein schlechter Olympiasieger: jein. Ich mache


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige