Mehr davon: Grüntee

Stadtleben | aus FALTER 36/13 vom 04.09.2013

Okay, als Koffeinlieferant sind Sencha, Matcha & Co im Zuge des Kaffeebooms ein wenig in den Schatten gerückt, was jetzt aber noch lange nicht bedeutet, dass der Grüntee-Suspense auch nur irgendwie nachgelassen hätte. Nämlich gar nicht. Erfreulicherweise sind in Wien auch immer bessere, speziellere und essenziellere Tees zu bekommen, für die man sich allerdings auch ein wenig Zeit nehmen sollte. Sowohl für Genuss als auch für Information über Herkunft und Tradition. Hier bekommt man sie, hier erfährt man was.

Cha No Ma Wiens erste Adresse, wenn’s um japanischen Grüntee geht, also sowohl der Pulvertee Matcha als auch Blatttees wie Sencha und der legendäre geknetete Gyokuro. Man bekommt diese Tees hier in so ziemlich allen Qualitätsklassen, auch zubereitet, dazu die Reisdreiecke Onigiri. Teeliteratur, Teeequipment und - leider geil! - japanische Matcha-Schokolade. Matcha-Latte und Matcha-Frappé bekommt man in Wien nirgendwo besser.

4., Faulmanngasse 7, Tel. 01/587 94 06,

Mo-Sa

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige