Theater Tipp

Best of Jelinek, best of Bachmann

LEXIKON | WK | aus FALTER 36/13 vom 04.09.2013

Wenn eine Produktion mit dem Nestroy für die "Inszenierung des Jahres" ausgezeichnet wird, dann muss das zwar noch nicht unbedingt was heißen. In diesem Fall aber stimmt es: Stefan Bachmanns Inszenierung von Elfriede Jelineks "Winterreise" war 2012 tatsächlich eine der besten Inszenierungen des Jahres. Bei der Nestroy-Preisverleihung wünschte Bachmann sich, dass sie noch lang gespielt werden möge. Direktor Hartmann hat das bisher beherzigt. In dem Stück sind die wesentlichen Elemente von Jelineks Theater kompakt versammelt: acht Szenen zwischen Selbstporträt und Politsatire, motivisch frei angelehnt an Schuberts Liedzyklus. Bachmanns Inszenierung spielt auf einer Steilwand von einer Bühne - und findet für jede Szene eine eigene, schlüssige Form.

Akademietheater, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige