Katharinas Nachtwache Was in Wiens Partyszene passiert -Veranstaltungen im Überblick

Dimensionen eines kroatischen Partytempels

Lexikon | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Das Fort Punto Christo bei Pula an der kroatischen Mittelmeerküste ist schon an sich ein beeindruckender Ort: eine hunderte Jahre alte, gewaltige Festung mit mehreren Ebenen, verwinkelten Steinstiegen und riesigen, offenen Räumen. Fährt aber ein Basswummern durch die Gemäuer, wird die Ruine mitten im Wald zum Technotempel, dessen karstige Böden und herumliegende Geröllhaufen der Schwere eines harten Beats noch zusätzlich Gewicht verleihen. Sechs von acht Bühnen hat das zum zweiten Mal stattfindende Festival Dimensions in und rund um das Fort platziert. Die beeindruckendste heißt The Moat und hält die Besucher in einem metertiefen und endlos langen Burggraben in einer Flut aus Basswellen gefangen. Das Festival selbst hat in seiner Organisation noch Kinderkrankheiten, das Line-up, die Festung und die wunderschönen Felsenstrände rund um das Gelände sind die Fahrt in den Süden aber auf jeden Fall wert.

VORSCHAU

FREITAG: Der Herbst meldet sich mit vermehrtem Partyaufkommen an. In der Garage X eröffnet das Animationsfilmfestival "cineastic gondolas" mit Techno und House von Denis Yashin, Patrick Testor und anderen. Der Club Black Milk in der Pratersauna feiert mit Konstantin Sibold vom Berliner House-Superlabel Innervision die neue Partysaison, und Crazy Sonic hat in Rudis Spelunke in der Grellen Forelle die Hamburger Deep-Houser Adana Twins zu Gast. Die Innsbrucker Discokönige Janefondas kommen für einen Gig ins Werk, und De Dupe vom holländischen Label Bordello a Parigi spielt Vintage-Disco, Italo und Artverwandtes im Club-U. Ernst mit Disco, House und Funk meinen es auch John Morales und Zuzee im Sass.

SAMSTAG: Die wienXtra-soundbase präsentiert in der Szene Wien Punksänger Marcus Smaller als Singer/Songwriter und andere Konzerte bei freiem Eintritt; die House-und Hip-Hop-Heads von Bebop Rodeo und The Love Movement halten Händchen in der Grellen Forelle. Synthpunk und Minimalwave versprechen die Berliner Boykott Kommunikation beim Club Vanity Vague im Fluc, Altroy aka TJ Hicks und ddkern tun sich im Werk bei Commandyoursoul zu exzentrischer Live-Elektronik zusammen, und das Wiener Trio I Wanna Boogie With You orgelt auf dem Badeschiff mit dem Sofa Surfers Soundsystem um die Wette.

DIENSTAG: Supertechnologe Andre Galluzzi bringt Berliner Panorama-Bar-Flair zum Crazy ins Flex, und die neuseeländischen DIY-Punks Die!Die!Die! greifen im Bach in die Saiten.

seidler@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige