Seinesgleichen geschieht  Der Kommentar des Chefredakteurs

Am Apparat: Grasser und Meischberger. Ihr Sein hängt an Mein oder Dein

Armin Thurnher | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

G ibt es ihn noch? Telefonanrufe aus der Vergangenheit deuten darauf hin. Einst war er der Prototyp einer neuen Zeit, jetzt chillt er in seinem Goldnest, umschwirrt von Stimmen der Vergangenheit: Karl-Heinz Grasser. Der gewesene Stimmenapporteur Wolfgang Schüssels interessiert als politischer Kandidat keine einzige Partei und als Schwiegersohn nicht einmal mehr die Kronen Zeitung. Selbst die Wirtschaft kann ihn nicht brauchen. Sollten sich die Vorwürfe gegen ihn als haltlos herausstellen, sagt Frank Stronach, könnte er ihn sich als Kandidaten vorstellen. Sonst redet niemand davon, obwohl alle wissen, dass KHG noch immer eine Sympathisantenschaft in der Größe jener der FPÖ auf seiner Seite hätte (nicht deckungsgleich, versteht sich).

Stimmen aus der Vergangenheit: Im nun aufgetauchten Telefonprotokoll (Seite 16) geht es um ein einziges Wort. Mein oder Dein - handelt es sich um einen Hörfehler oder um den Schlüssel zu dieser Affäre? Wir erinnern uns dunkel, dass Grasser als Finanzminister


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige