Am Apparat  Telefonkolumne

Wieso darf nur Graz gratis mit Öffis fahren, Herr Gries?

aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Seit dieser Woche sind sie kostenlos, die Straßenbahnen, die durch die Grazer Altstadt fahren. Der Falter hat Dominik Gries, Sprecher der Wiener Linien, gefragt, ob die Wiener auch bald mit den Öffis gratis in der Innenstadt unterwegs sein können.

Die Grazer dürfen in der Altstadt mit der Straßenbahn gratis fahren. Dürfen wir Wiener das auch bald?

Wien hat doch gar keine Straßenbahn, die durch die Altstadt fährt.

Aber die Buslinie 1A, die fährt durch die Innenstadt. Wie wäre es mit der?

Die ist keine Straßenbahn, und Busse sind in Graz auch nicht gratis. Wir schauen uns das Grazer Modell einmal an, aber grundsätzlich hat sich Wien für einen anderen Weg entschieden. Statt partieller Gratisrouten haben wir die Jahreskarte für ganz Wien stark verbilligt.

Aber so eine kleine Gratisrunde durch die City, das wäre doch was!

Für uns ist das auch eine Frage der Gerechtigkeit. Wieso soll jemand, der in der Innenstadt einkauft, kostenlos mit den Öffis unterwegs sein, wer aber in Simmering wohnt und mit der Straßenbahn zum Einkaufszentrum fährt, der muss zahlen? Das wäre nicht fair.

Andere Städte, etwa das estländische Tallinn, hat überhaupt Gratis-Öffis. Warum müssen wir Wiener zahlen?

In Tallinn fahren aber nur die Einheimischen gratis, die Besucher nicht. Zahlen muss man immer. Werden die Fahrkarten abgeschafft, muss der Steuerzahler mehr zahlen. Ohne den Ticketverkauf hätten die Wiener Linien 450 Millionen Euro weniger an Einnahmen.

Wie teuer oder günstig sind die Wiener Öffi-Preise im europäischen Vergleich?

Bei den Jahreskarten ist Wien derzeit die zweitgünstigste Stadt in Europa.

Wo muss ich hin, wenn ich noch günstiger Öffi fahren will?

Nach Rom. Allerdings kommen Sie dort nicht so weit. Dort gibt es nur zwei U-Bahn-Linien, dafür doppelt so viele Autobesitzer wie in Wien. n h


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige