Neue Bücher  Die Liebe zu Faltern und Gärten

Feuilleton | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Wien sieht sich als Umweltmusterstadt. Doch zu hohem Grünflächenanteil, vorbildlicher Mülltrennung und Ausbau der Radwege gehört auch eine Dokumentation der in der Stadt lebenden Tierarten. Auf Initiative der engagierten Gesellschaft für Entomofaunistik wurde jetzt ein erster Schritt gesetzt und in einem wunderschön editierten Bild- und Textband die Gruppe der Tagfalter erfasst. Denn 137 der 215 in Österreich vorkommenden Tagfalterarten leben auch in Wien. Illustriert von ästhetischen und scharfen (!) Fotos von Faltern, Raupen und Eigelegen erfährt man alles über Erkennungsmerkmale, Lebensräume, Ökologie, Gefährdung und Schutz dieser Insekten. Dank der gut verständlichen Texte gelingt es der Publikation, die sich erklärtermaßen nicht nur an Fachleute wendet, auch biologisch nicht Vorgebildete zum Lesen einzuladen und für die belebte Natur zu interessieren. Zu hoffen ist, dass diesem ersten Band bald weitere mit anderen Insektengruppen folgen werden. PI

Helmut Höttinger


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige