Urbanes Betragen

Stadtleben | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Benimmfibel für Großstadtmenschen (131)

Herr W. möchte wissen, ob er Bekannte mit Küsschen begrüßen darf, auch wenn er gerade mit einem Geschäftspartner zusammensitzt.

Eigentlich sollte man ja meinen, dass das Social Kissing hierzulande keinen Hahn mehr krähen lässt, schließlich ist das Bussi-Bussi ja allgegenwärtig. Nicht ganz: Denn was den Österreicher nach wie vor in seinen Grundfesten erschüttert, ist das Social Kissing unter Männern. Was in vielen Ländern völliger Alltag ist, weckt hierzulande homophobe Ressentiments. Nichtdestotrotz, oder gerade deshalb sollten Sie, werter Herr W., Ihre Küsschen verteilen, wann, wo und vor allem an wen es Ihnen beliebt! Denn für ein schnelles, trockenes Bussi sollte allemal Platz in der Öffentlichkeit sein. Selbstverständlich ist jedoch, dass Zungeneinsatz deplatziert ist, wenn man gerade mit Arbeitskollegen, Chefs oder eben Geschäftspartnern zusammensitzt.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige