Literatur Tipps

Nichts als schreiben: Eine Steirerin in Odessa

Lexikon | SF | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

Die junge Autorin Cordula Simon (Jg. 1986) lebt und arbeitet, seitdem sie vor knapp drei Jahren ihr Studium der Germanistik und Slawistik abgeschlossen hat, im ukrainischen Odessa. Sie sagt: "Ich habe mir gedacht, warum soll ich es nicht probieren. Von den Stipendien und Preisen, die ich bekommen habe, kann ich dort dreimal so lange leben. Ich habe den ganzen Tag zum Schreiben und brauche keine Nebenjobs anzunehmen." Dadurch kann sie ein flottes Tempo vorlegen. Nach ihrem beachtlichen Debüt "Der potemkinsche Hund" aus dem Vorjahr und dem Antreten beim Bachmannpreise veröffentlicht sie nun schon ihren zweiten Roman "Ostrov Mogila", in dem es wiederum düster bis apokalyptisch, aber auch alles andere als unlustig zugeht.

Phil, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige