Musik Tipps Pop

So unterschiedlich können Songwriter sein

Lexikon | GS | aus FALTER 37/13 vom 11.09.2013

An sich ist Norbert Schneider als englischsprachiger Bluesmusiker bekannt. Mit dem neuen Album "Schau ma mal" ist plötzlich alles anders: Der österreichische Sänger und Gitarrist entdeckt die eigene Sprache in ihrer Dialektversion, covert Georg Danzer, Horst Chmela und Karl Hodina und bietet mit seinen Eigenkompositionen stimmungsvollen Neo-Austropop, der wenig von Kitsch und Klischee hält. Stimmungsvoll ist auch ein gutes Stichwort für [goubran], das hochdeutsch angelegte und sehr poetische Musikprojekt des Kärntner Autors Alf' Goubran. Schneiders Leichtfüßigkeit aber, die ist ihm gänzlich fremd. Goubrans Musik ist düster, spröde, eigenwillig -und von spezieller Schönheit.

Radiokulturhaus (Café), So 18.45 (N. Schneider) bzw. Local, Mi 20.00 ([goubran])


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige